neue Nachrichten

Montag 7 Mai 2018

Dr. Leo Pruimboom: Homo sapiens, ein Superorganismus

Homo sapiens, ein Superorganismus

 

Der menschliche Darm enthält ein dynamisches und komplexes mikrobielles Ökosystem mit einem Gewicht von ca. 1,5 kg, das dem Gewicht des Gehirns (1,35kg) und der Leber (1,6 kg) entspricht. Evolutionäre Druckfaktoren waren die Ursache vielfältiger Metamorphosen, die zur Entstehung aller Organismen, einschließlich des Homo sapiens, geführt haben. Auffallend ist, dass sich mit der Entwicklung der Säugetiere auch die Darmflora der Tiere völlig verändert hat.

 

Die Frage, die hier gestellt werden kann, lautet, ob und inwieweit die Entstehung einer Vielzahl von Tierarten, vor allem aber von Säugetieren und Menschen, etwas mit den in uns lebenden Mikroben zu tun haben kann. Immer mehr Studien zur Beziehung zwischen Flora und Tierart zeigen, dass beide untrennbar miteinander verbunden sind und sich im Laufe der Evolution gegenseitig reziprok beeinflusst haben und beeinflussen. Dieser Prozess wird auch als Parallelevolution bezeichnet und das Verständnis der damit verbundenen grundlegenden Zusammenhänge ist von großem klinischem Wert.

 

Lesen Sie hier den gesamten Artikel aus dem OrthoFyto-Magazin vom April 2018